Generations Quartet

wunderbare Verbindung unterschiedlicher Musiker-Persönlichkeiten

Generations Quartet mit Don Friedman, Eliot Zigmund, Shauli Einav und Or Bareket 

Das generationenübergreifende Shauli Einav Generations Quartet schafft eine einzigartige Verschmelzung von unterschiedlichen Persönlichkeiten, die die gemeinsame Liebe zum Jazz vereint. Das Quartet spielt Werke einiger weniger bekannten Komponisten und Musikern wie Harold Land und Billy Bean sowie Eigenkompositionen und Arrangements der einzelnen Bandmitglieder. Die Verbindung der verschiedenen Generationen erzeugt einen trationell-modernen Sound, der den Hörer sofort gefangen nimmt. 

 

Don Friedman (Piano) gilt Jazz Liebhabern als Legende und war bei den wichtigsten Aufnahmen der Bop-Ära mit dabei, zusammen mit Buddy DeFranco, Joe Henderson, Booker Little und Ornette Coleman. Mitte der 50er Jahre wurde Los Angeles zur Hauptstadt des West Coast Jazz und Don Friedman spielte dort u.a mit Shorty Rogers, Chet Baker and Scott LaFaro. 

 

Eliot Zigmund (drums) wurde 1945 in der Bronx geboren. Er wuchs in der produktiven New Yorker Jazz Szene der 50er und 60er Jahre auf und begann seine Karriere bereits mit 15 Jahren als professioneller Musiker. Er spielte u.a. mit Bill Evans, Michel Petrucciani, Vince Guaraldi, Jim Hall, Stan Getz, Benny Golson, Richie Beirach, David Berkman, Gene Bertrocini, Eddie Gomez, Bobby Watson, Eddie Henderson, Enrico Pieranunzi, Dado Maroni. 

 

Or Bareket (Kontrabass) gewann 2011 den 1. Preis der International Bassist Society und Stipendiat der amerikanisch-israelischen Kulturstiftung für außergewöhnlich begabte Muisker. Er arbeitet zusammen mit bekannten israelischen Sängern und internationalen Jazzmusikern wie Eli Degibir, Anat Cohen und Alon Yavni und ist Bandleader eigener Ensembles.